Gesamtwertung

  • Gute Software
  • Schnelle Lieferung
  • Top Qualität

Das Cinebook Fotobuch

Im Rahmen des heutigen Tests möchten wir für Sie den Anbieter Cinebook analysieren und Ihnen genauer vorstellen. Cinebook wurde im Jahre 2011 gegründet und gehört zur easyDRUCK GmbH. Ger Geschäftsführer ist Gi-Yong Choi und der Sitz der Gesellschaft ist in der deutschen Hauptstadt zu finden. Die Website macht einen edlen Eindruck und ist mit einem schwarzem, anthraziten Layout versehen. Im Mittelpunkt, nein sogar im Scheinwerferlicht steht gänzlich und allein ein Produkt: das Fotobuch!

Format Größe Lieferzeit Einbände Seitenanzahl Preis
Widescreen DIN A3 quer 4 bis 6 Tage Hardcover 26 bis 74 ab 89,95 Euro
Lookbook DIN A4 hoch 3 bis 6 Tage Hardcover 26 bis 98 ab 54,95 Euro
Cinema DIN A4 quer 3 bis 6 Tage Hardcover 26 bis 98 ab 49,95 Euro
Close-Up 28x28cm 3 bis 6 Tage Hardcover 26 bis 98 ab 69,95 Euro


Kein Scherz, Cinebook ist allein auf Fotobücher spezialisiert und macht dabei einen sehr professionellen Eindruck, so können sowohl Profis ihre Projekte aus Photoshop, Adobe In-Design usw. hochladen, als auch Casual-User über die hauseigene Cinebook Software ihr Fotobuch gestalten. Cinebook wird von einigen Webseiten und vielen Individuen positiv beurteilt, die Tests liegen aber bereits schon einige Zeit zurück. Trusted Shops oder andere Portale werden nicht gelistet. Was uns an der Website gefällt ist der gute Überblick über die angebotenen Fotobücher, ihre Eigenschaften und die Möglichkeit, einem Link auf Pinterest zu Beispiel-Fotobüchern zu folgen. Gleichermaßen können wir über einen Preisrechner die ungefähren Kosten für unser geplantes Projekt einsehen. Im Vorfeld erweckt Cinebook einen sehr künstlerischen, vielfältigen und individuellen Eindruck. Wir sind gespannt (und hoffen), ob dieser Eindruck bestehen bleibt und wie sich die Gestaltungssoftware von Cinebook schlägt.

Der Gestaltungsvorgang

Der Gestaltungsvorgang für das persönliche Fotobuch erfolgt bei Cinebook entweder über den erwähnten Upload von Projekten aus Photoshop und Adobe In-Design für die professionellen Anwender oder die herunterladbare Cinebook-Software. Die Software hat eine Größe von 78,1 MB und ist für Windows-PCs und Mac verfügbar. Zu den Systemanforderungen werden keine Angaben gemacht.

Die  Cinebook Software

cinebook_download_softwareIst die Software schließlich heruntergeladen, beginnen wir mit der Installation über den Assistenten. Ist das bekannte Prozedere abgeschlossen, können wir die Cinebook-Software alias den „PhotoGenie“ starten. Der Genie öffnet und wir können unser Fotobuch wählen. Entweder das normale Cinebook oder das Cinebook Plus (zusätzlicher Schaumstoff-Umschlag und doppelte Seiten mit einem Zwischenkarton). Wir bleiben beim Standard, da wir davon ausgehen, dass dies für unser Anliegen ausreichend ist. Daran anschließend können wir unser Format wählen, namentlich: Cinema, Widescreen, Look-Book und Close-Up. Wir entscheiden uns am Ende für das Close-Up Format. Gleichzeitig können wir noch wählen, ob Umschlag und Innenseiten matt oder glänzend sein sollen und kommen im Editor an, welcher optisch dem ebenfalls von uns getesteten Editor des Anbieters FUJIdirekt entspricht und über eine sehr ordentliche Arbeitsoberfläche verfügt. Auf der linken Schaltfläche fügen wir unsere Bilder hinzu, indem wir einen Ordner auf dem PC auswählen und finden in der gleichen Zeile auch Optionen zu Hintergründen, Effekten, Clip-Arts und Layout.

Die Bedienung ist leicht und intuitiv, alles funktioniert per Drag&Drop, mit Doppelklick auf ein Bild können wir es noch weiter bearbeiten. Zusätzlich gibt es viele Optionen Individualisierungen vorzunehmen. Was uns auffiel und überraschte ist, dass bei dem Großteil unserer Bilder eine Auflösungswarnung angezeigt wurde, sodass wir gezwungenermaßen auf Layouts mit mehreren Bildern pro Seite zurückgreifen mussten, was nicht von Haus aus unser Ziel gewesen ist und auch bei anderen Tests nicht in dem Maße der Fall war. Wir sehen es positiv und versprechen uns davon ein äußerst hochwertiges Fotobuch!

Der Bestellvorgang

Sind wir mit unserem Produkt zufrieden und sind alle Warnhinweise und sonstige Fehler im Projekt beseitigt, gehen wir zum Bezahlvorgang über. Dafür klicken wir rechts unten auf den Warenkorb. Im nächsten Bildschirm sehen wir eine Übersicht über die Kosten und können uns entscheiden, das Projekt per CD oder anderem Speichermedium zu schicken oder direkt hochzuladen. Um fortzufahren ist auch eine Anmeldung/Registrierung erforderlich, anschließend werden die Daten und das gewünschte Zahlungsmittel ausgewählt, zur Auswahl stehen: PayPal, Lastschrift, Visa- und Master-Card, Rechnung nur für Gewerbekunden. Die Versandkosten starten bei 4,95€ (14,95€ Expressversand) was ein durchschnittlicher Wert ist. Der Versand erfolgt über DHL und Cinebook verspricht eine flotte Lieferung des Produktes innerhalb von 3-6 Werktagen. Es wird ebenso in die Schweiz und nach Österreich bei abweichenden Gebühren geliefert. Ist soweit alles erledigt und stimmig, beginnt der Upload des Fotobuches und das Warten beginnt.

Fazit und Bewertung Cinebook

Nach vier Tagen und den üblichen Informations-Emails kam unser Cinebook-Fotobuch an – und wie! Das Fotobuch war perfekt in Kartonage eingepackt, welche in sich ein weiteres Highlight verbarg, nämlich eine wirklich edle schwarze Geschenkbox. Diese war auf der Website bereits angekündigt worden, gefiel uns im Original aber noch einmal deutlich besser – vor allem mit dem Extra eines 35mm Filmstreifens. Aber bei aller Begeisterung kommen wir nun zum Fotobuch. Das Staunen hört nicht auf: Das Fotobuch ist einfach super! Super gefertigt, super Bildqualität (selbst die Bilder, für die zuvor eine Warnung ausgegeben wurde, sehen gut aus) und super Einband. Und das Papier? Auch super! Das Papier fasst sich schön an, sodass das Blättern richtig Spaß macht!

Was sollen wir sagen? Uns hat das Cinebook überzeugt, das Enderzeugnis ist ein wahres Prachtstück das seinesgleichen sucht. Fairerweise muss gesagt werden, dass der Preis etwas hoch ist, aber das sollte es Personen mit Anspruch auf ein hochwertiges Produkt grundsätzlich wert sein. Einzig Abzüge erhält die Cinebook-Software, da wir uns hier doch noch mehr erhofft hatten. Nichtsdestotrotz war diese Software ausreichend um ein ausgezeichnetes Fotobuch zu erstellen. Professionelle Anwender oder die, die Ambitionen haben solche zu werden, haben sicherlich noch mehr Vergnügen an Cinebook.

Durch die geringe Anzahl an verfügbaren Formaten und die doch recht hoch angesetzten Preise (auch wenn die Qualität entsprechend genial ist), vergeben wir 4.5 Sterne.