Ein Fotobuch zur Hochzeit

Gestaltung, Tipps & Beispiele

Die Hochzeit ist für viele Menschen einer der wichtigsten Tage, an den man sich noch nach vielen Jahren zurückerinnert. Umso wertvoller sind deshalb Momentaufnahmen, die dieses ganz besondere Ereignis so gut wie möglich festhalten. Nicht ohne Grund wird also bei vielen Hochzeiten tief in die Tasche gegriffen und ein professioneller Fotograf engagiert.

Nun stellt sich die Frage, wie die schönen Fotos des Geschehens am Besten verewigt werden sollen. Wir finden: Es geht hier nichts über ein gut gestaltetes Fotobuch. Nicht nur die Aufmachung ist - bei guter Vorbereitung und mit Hilfe unserer Gestaltungstipps - kaum zu überbieten. Ein einmnal erstelltes Hochzeitsalbum kann dann auch gleich ohne viel Aufwand mehrfach gedruckt und an Freunde und Familie verteilt werden. So haben alle etwas davon. Und mit unserem Ratgeber ist die Erstellung auch im Nu erledigt: Bereits mit 20 bis 30 Minuten Arbeit können Sie erstklassige Ergebnisse erzielen!

Auswahl des Fotobuchs

Für ein Hochzeitsfotobuch ist das Beste gerade gut genug - schließlich ist das der bisherige Höhepunkt im Leben des Hochzeitspaares. Umso wichtiger ist es deswegen, dass die Bilder lange erhalten bleiben. Neben einem großen Format (DIN A3 Querformat!) bietet es sich deshalb an, auf eine Fotobelichtung auf glänzendem Fotopapier zu setzen und einen Anbieter zu wählen, der eine Garantie auf die Farbechtheit gibt. So kann Saal Digital zum Beispiel mit einer 75-jährigen Garantie aufwarten. Mit solch einem Fotobuch lassen sich die Bilder der Hochzeit auch noch den Enkeln in perfekter Qualität zeigen!

Beim Einband sollten Sie wählen, was Ihnen am Besten gefällt und für Ihren Geldbeutel erträglich ist. Auf einen bedruckten Einband würden wir aus Stil-Gründen aber verzichten.

Ganz besonders schön wirkt ein eingeprägter Titel auf einfarbigem, dunklem Hintergrund (z.B. bei Bindit möglich).

Haben Sie vor, das Fotobuch auch an Freunde und Familie zu verteilen, so können Sie es auch in kleineren Formaten drucken lassen - das unterstützen so gut wie alle Anbieter ohne großen Aufwand. Lediglich bei Texten ist Vorsicht geboten, da es hier vorkommen kann, dass Text, der für ein großes Format gedacht war, in einem kleinen 15x15cm Fotobuch (z.B. für die Hochzeitsgäste) zu klein wird oder alternativ (bei manchen Anbietern werden die Texte nicht mitskaliert) über die Ränder ragt. Hier müssen Sie also auf jeden Fall kontrollieren, ob nach dem Ändern des Formats auch noch alles sitzt!

Auch als Hochzeitsgeschenk toll

Saal Digital Software

Idee 1: Ein Fotoalbum mit den schönsten Erinnerungen

Natürlich eignet sich ein Hochzeitsfotobuch auch als fantastisches Geschenk zur Hochzeit - z.B. wenn sie das mit der Fotografie beauftragte Familienmitglied sind und Ihren Lieben die vollbrachte Arbeit in besonderer Weise überreichen möchten. Für alle anderen bietet sich auch an, einfach ein paar alte Erinnerungen auf Papier zu bannen - zum Beispiel alte Kinderfotos oder nette Momente der Zweisamkeit des Paares. Natürlich immer vorausgesetzt, solche Bilder befinden sich in Ihrem Besitz oder lassen sich zumindest unauffällig beschaffen - schlielßlich soll das Ganze ja eine Überraschung werden!

Hier bietet es sich an, eine hochwertigere Variante zu wählen und das Fotobuch mit schönen Ideen auszuschmücken. Unsere Tipps für dieses Geschenk:

  • Wählen Sie ein großes Format. Ein DIN A4 Buch im Hochformat halten wir für die beste Wahl. So bleibt genug Platz für Text unter den einzelnen Bildern und es lässt sich im Gegensatz zu einem größeren Fotobuch noch gut verstauen.
  • Der Umschlag sollte ein Hardcover sein - wahlweise bedruckt, aus Leinen oder aus Leder. Wir finden, ein Leinen- oder Ledercover mit aufgedrucktem Schriftzug ist für eine Hochzeit die optimale Wahl. So wirkt Ihr Geschenk besonders edel!
  • Auf der ersten Seite des Fotobuchs darf eine Widmung nicht fehlen. Schreiben Sie hier einfach ein paar nette Worte!
  • Die Bilder sollten sich auf das Paar konzentrieren. So sind neben Kinderbildern der Beiden auch Fotos interessant, die das Paar im Laufe Ihres Zusammenseins in verschiedenen Situationen abbilden. Zusätzlich lassen sich im hinteren Teil des Hochzeitsbuches auch Ideen für eine zukünftige Lebensgestaltung unterbringen - beispielsweise mit Bildern interessanter Reseziele und dazu passendem Text.
  • Schwarz-Weiß Fotos eigenen sich ganz besonders - hier sollten Sie allerdings nicht übertreiben! Ab und zu eine Doppelseite mit Schwarz-Weiß-Fotos macht aber viel her!
  • Die letzte Seite sollte wieder eine textliche Widmung in Form von Glückwünschen für die Zukunft oder Ehe-Tipps beinhalten.

Idee 2: Ersatz für eine Karte

Generell kann auch ein Fotobuch mit wenigen Seiten und kleinem Format als Alternative zu einer Karte überreicht werden - hier dann im Zusammenspiel mit einem weiteren Geschenk. Das sorgt auf jeden Fall für erstaunte Gesichter und ist sowohl finanziell (Mini Fotobücher gibt es bereits ab 5€), als auch vom Zeitaufwand her gerechtfertigt.

  • Beim Format sollten Sie nicht zu dick auftragen - Es handelt sich schließlich bloß um eine kleine Geste. Wir empfehlen kleine Fotobücher in den Formaten 10x10cm oder DIN A5.
  • Ein Softcover ist für dieses Geschenk völlig in Ordnung. Viel Aufpreis zahlen Sie für ein Hardcover bei diesen Formaten aber meist eh nicht, weswegen sich unserer Ansicht nach ein bedrucktes Hardcover am Besten eignet.
  • Das Cover Können Sie bereits mit einem schönen Foto bedrucken lassen. Darauf platzieren Sie dann einen Text mit dem Namen der Heiratenden.
  • Auf die erste Seite schreiben Sie eine kurze Widmung mit ein paar persönlichen Worten.
  • Auf den restlichen Seiten lassen sich dann einfach ein paar Bilder platzieren - schnörkellos ohne Hintergründe und Cliparts.

Idee 3: Das Hochzeitsfotobuch als Gästebuch

Auf einer Hochzeit darf natürlich auch kein Gästebuch fehlen. Sollten Sie solch ein Gästebuch mitbringen wollen, ist es aber in jedem Fall ratsam, dies mit dem Paar abzusprechen. Schließlich wird ein Gästebuch vermutlich bereits in der Planung enthalten sein. Diese Art des Geschenkes eignet sich deshalb vor allem für Traufzeuginnen und Trauzeugen.

  • Alternative 1: Ein Scrapbook bringt die Hochzeitsgäste zum Basteln. Das kann Spaß machen und sorgt für Unterhaltung.
  • Alternative 2: Eine schöne Idee ist außerdem ein Fotobuch, bei dem jedem Hochzeitsbesucher eine Doppelseite gewidmet wird. Die linke Seite ziert dabei jeweils ein Foto des Besucher(-paares), während auf der rechten Seite Platz für eine Widmung gelassen wird.

Unsere Tipps für ein perfektes Gästebuch:

  • Ein Gästebuch im DIN A4 Querformat eignet sich am Besten, um genügend Platz für persönliche Widmungen der Gäste zu lassen und trotzdem nicht jedem Gast aufzuzwingen, einen Roman zu verfassen.
  • Ein einfarbiges Cover mit einem Schriftzug oder einem mittig platzierten Bild des Brautpaares bringt die optimale Aufmachung.
  • Achten Sie auf jeden Fall darauf, einen Anbieter auszuwählen, der Fotobücher mit genügend Seiten erlaubt. Beispielsweise können Sie bei Blurb ganze 440 Seiten unterbringen! Das reicht dann auch für größere Hochzeiten.

Tipps für die Gestaltung

Dieser Bereich folgt in Kürze

Über den Autor
Elias Bernhart
Elias Bernhart ist ein Hobby-Fotograf aus dem Süden Deutschlands. Mit seinem abgeschlossenen Master-Studium im Bereich Soziologie und seiner derzeit laufenden Arbeit an einer Dissertation bringt er seine wissenschaftlichen Erfahrungen in unseren Testaufbau ein.